W I L L K O M M E N I M W E B K L O S T E R ! W I L L K O M M E N I M W E B K L O S T E R ! W I L L K O M M E N I M W E B K L O S T E R ! W I L L K O M M E N I M W E B K L O S T E R !

Gebetsanliegen online

Du  bist in Not und brauchst Gebetsunterstützung?

Hier kannst du dein Anliegen online abgeben.

gebetsanliegen abgeben

Sr. Cathy lebt mitten in der Welt in innerer Klausur und betet täglich das kontemplative Herzensgebet. Sie nimmt alle Anliegen, die an sie heran getragen werden, mit in das Gebet zu Jesus Christus.

Solltest du von ihr auch ein persönliches Wort des Trostes wünschen, so schreib das bitte ausdrücklich in deine Gebetsanfrage.

Gespräch über Mail starten: cathy@webkloster.at

Außerdem bringen wir dein Anliegen auch in unsere Gebetsgemeinschaft, die sich alle 2 Wochen trifft.

 

 

Sie benötigen zusätzliche Hilfe?

Angebote für Online Seelsorge:

seelsorge online Mehr

Pfingstnovene

Novene um den Heiligen Geist

In der Zeit um Pfingsten, das das Fest des Geistes Gottes ist,  hast du die Möglichkeit, Gott in einem besonders intensiven Gebet um Seinen Geist zu bitten, um Seine Lebenskraft, die dich erfüllen und erneuern soll.

Dafür bietet sich die seit langer Zeit überlieferte Gebetsform einer Novene an.

Eine Novene ist ein Gebet, das an neun Tagen hintereinander gebetet wird und Gott um die Erfüllung eines bestimmten Anliegens bittet.

Das folgende Gebet hat seit Jahrhunderten vielen Menschen den heiligen Geist näher gebracht.

 

Bete das folgende Gebet jeden Tag ein Mal.

Nimm dir dafür die Zeit, suche einen Platz, wo du ungestört bist und ruhig werden kannst,

Dann nimm das Gebet zur Hand und wende dich bewusst an Gott.

Bitte um das, was du aussprichst und glaube daran, dass Er dir das erfüllen wird, worum du bittest.

 

PFINGSTSEQUENZ.

Eröffne deine Gebetszeit im Namen des allmächtigen Gottes, an den du dich jetzt wendest:

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Dann bete folgendes Gebet:

 

PFINGSTSEQUENZ

Komm herab, o Heil’ger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt.

Komm, der alle Armen liebt,
komm, der gute Gaben gibt,
komm, der jedes Herz erhellt.

Höchster Tröster in der Zeit,
Gast, der Herz und Sinn erfreut,
köstlich Labsal in der Not.

In der Unrast schenkst du Ruh,
hauchst in Hitze Kühlung zu,
spendest Trost in Leid und Tod.

Komm, o du glückselig Licht,
fülle Herz und Angesicht,
dring bis auf der Seele Grund.

Ohne dein lebendig Wehn
kann im Menschen nichts bestehn,
kann nichts heil sein noch gesund.

Was befleckt ist, wasche rein,
Dürrem gieße Leben ein,
heile du, wo Krankheit quält.

Wärme du, was kalt und hart,
löse, was in sich erstarrt,
lenke, was den Weg verfehlt.

Gib dem Volk, das dir vertraut,
das auf deine Hilfe baut,
deine Gaben zum Geleit.

Lass es in der Zeit bestehn,
deines Heils Vollendung sehn
und der Freuden Ewigkeit.

Beende dein Gebet:

„Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem heiligen Geist, Amen.“

Gebet: Pfingstsequenz Mehr

GEBET ZUM HEILIGEN GEIST

Geist Gottes- zeige uns warum wir leben

Atem Gottes- zeige uns woraus wir leben

Kraft Gottes- zeige uns womit wir leben

Leidenschaft Gottes- zeige uns wie sehr wir leben

Finger Gottes- zeige uns wohin wir leben

Liebe Gottes- zeige uns was wir leben

Geist Gottes-

Komm!

 

Mehr

In der Welt sein, aber nicht von der Welt sein.

Zusätzliche Informationen