Wenn ich ein Boot wäre…

Wenn ich ein Boot wäre …

Boot_email groß

Ich bin ein Boot, das auf dem Fluss des Lebens unterwegs ist. Ich fühle mich sehr sicher, da mein Kapitän souverän ist. Er kennt alle Stromschnellen, Untiefen und Brückenpfeiler. Sein starker Arm an meinem Steuerruder bringt mich durch die gefährlichen Stellen, auch wenn Dunkelheit oder Nebel herrscht.

Das bedeutet nicht, dass mein Rumpf keine Dellen oder sogar Risse abbekommen hätte. Allerdings war der Grund dafür immer, dass bei mir eine Schraube locker war. Mein Kapitän steuerte mich dann in ruhigere Gewässer und reparierte meine kaputten Planken.

An Deck feiert eine glückliche Familie Hochzeit und fröhliche Musik schallt über das Land. Manchmal winken uns Leute von anderen Booten zu und mein Steuermann lädt sie ein mitzufeiern, bei uns zu sein. Wenn wir am Ufer anlegen besteht die Hauptaufgabe meines Kapitäns darin, alle Menschen, die uns begegnen, auf unser Schiff einzuladen um mit uns zu feiern.

Nicht alle, welche mein Deck betreten sind fröhlich oder glücklich, aber die meisten lassen sich mit der Zeit anstecken. Manche lehnen die Einladung ab, andere gehen nach kurzer Zeit wieder von Bord.

Wenn die Zeit reif ist, und ich nicht mehr zu reparieren bin, werde ich von meinem Kapitän in ein sicheres Trockendock gelenkt. Dort darf ich dann bis zum Ende der Zeit sein.

Bruno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.